Helfen e.V. das 1. Jahr in Duisburg Hochfeld

„Wir können zwar nicht die Welt retten aber versuchen sie in unserem direkten Umfeld etwas besser zu machen.“
Ziemlich genau vor einem Jahr hat der Verein Helfen e.V. seinen Standort nach Duisburg Hochfeld verlegt.
Helfen e.V. 2017 in Zahlen, Stand Ende November:
  • Wir haben mehr als 4000 Beratungsgespräche im Beratungsbüro geführt
  • für Hilfsbedürftige haben wir mehr als 10000 Briefe gelesen,
  • mehr als 5000 Anträge ausgefüllt und Briefe geschrieben-
  • mehr als 3000 Tel Gespräche geführt
  • in mehr als 400 Fällen wurden über uns Rechtsanwälte beauftragt um den Betroffenen zu helfen
  • wir haben allein durch Spenden finanziert Sprachmittler für Bulgarisch, Rumänisch, Polnisch, sowie Türkisch auf Minijobbasis einstellen können.
  • Das Vereins Projekt: Integration durch Arbeit das ebenfalls rein Spenden finanziert ist weiter ausgebaut worden. Was uns besonders freut und unseren Hilfe-zur-Selbsthilfe-Ansatz bestätigt ist, dass die ersten Teilnehmer aus dem Minijob heraus sozialversicherungspflichtige Jobs, auch in Vollzeit gefunden haben, und jetzt vom Sozialleistungsempfänger zu Steuerzahler geworden sind.
  • Am 13.11.2017 konnten wir einen zusätzlichen Dienst für Bedürftige einrichten, unsere Kleiderkammer in der sich Betroffene ohne Bürokratischen Aufwand mit Kleidung versorgen können. Seit Eröffnung nutzen 10-30 Menschen täglich diese Einrichtung.
Den Gründungsmitgliedern des Vereins war es wichtig, dass der Verein unabhängig von staatlichen bzw. städtischen Stellen ist und bleibt, um die satzungsgemäße politische Neutralität zu wahren und sicherzustellen, dass die Finanzierung der Hilfsangebote nicht vom oft kurzfristigem Umschwenken der öffentlichen Meinung beeinflusst wird. Aus diesem Grund ist es uns wichtig das sämtliche Finanziellen Mittel des Vereins ausschließlich durch Spenden und Zuwendungen finanziert werden, was uns bis zum heutigen Datum gelingt. Der Vorstand bedankt sich herzlich bei allen, die es ermöglicht haben, bei den Vereinsmitgliedern, bei den Ehrenamtlern und natürlich bei allen Menschen die für die gute Sache gespendet haben.

Aber die die Herausforderungen werden nicht kleiner, sondern größer:

Laut Statischen Bundesamtes ist jeder 5. In unserem Land von Armut bedroht man muss leider davon ausgehen das die tatsächliche Zahl deutlich höher ist. Laut WAZ ist hier in Duisburg jedes 3. Kind akut von Armut betroffen.
Helfen e.V. braucht Hilfe um das bisherige Hilfsangebot zu verfestigen und weiter deutlich auszubauen, mit einer Geld- oder Sachspende haben Sie die Möglichkeit, sich auch ohne großen Zeitaufwand menschlich zu engagieren. Sie können ganz einfach via PAYPAL an uns Spenden benutzen Sie dafür einfach die Symbole auf unserer Webseite  www.helfen.one  oder nutzen Sie unser Spendenkonto:
Helfen e.V.    Commerzbank    IBAN:  DE75 3504 0038 0591 7356 00
Sachspenden zB für die Kleiderkammer können gerne Montags- Freitags in der Zeit von 9-13Uhr im Beratungsbüro Dickelsbachstr. 2 /Ecke Friedenstraße 47053 Duisburg abgegeben werden. (andere Zeiten ohne Problem nach Absprache möglich)

Danke