Vereinsprojekt „Integration durch Arbeit“

Seit April 2016 gibt es denn Verein Helfen e.V., das Ziel des Vereins ist den Schwächsten und Ärmsten in unserer Gesellschaft zu helfen, und somit einen Beitrag zur Gerechtigkeit und für den sozialen Frieden zu mindestens in unserer Stadt zu leisten.

Leider ist auch heute noch die Bevölkerungsgruppe der Roma die Gruppe Menschen dehnen zum Teil unerträgliche Vorurteile und Missachtung entgegengebracht werden.

Gemeint damit sind die Roma die in den letzten Jahren größtenteils aus Rumänien hier in unsere Stadt gekommen sind.

Ein großer Teil dieser Menschen haben in unserer Stadt nahezu keine Chance auf eine vernünftige Arbeit bzw. vernünftige Wohnung oder gar auf echte Integration.

Eine Krankenversicherung oder Sprachkurs/Integrationskurs oder eine vernünftige Arbeit die das Familieneinkommen sichert ist leider sehr oft nur Wunschdenken.

Überall wird diesen Menschen Ablehnung entgegengebracht oder so ist leider auch unser Eindruck auch von Behördlicher Seite Steine in den Weg gelegt. Ob nun z.B. von der Familienkasse völlig Sinnlose und unnötige Nachweise wie z.B. Kindergartenbescheinigung oder nachweise das Stromversorgungsverträge abgeschlossen worden sind verlangt werden oder z.B. die Bearbeitung von Kindergeldanträgen mal leicht mehr als 6 Monate dauern kann.

Leider gibt es das Vorurteil das diese Menschen, wenn sie nach Deutschland kommen sofort ohne Probleme ALG2 (Harz4) erhalten würden – Ganz klar das Stimmt nicht!

Ein Anspruch auf ALG2 besteht erst dann wenn die Menschen zu mindestens einen angemeldeten Minijob der mindestens 32 Monats Arbeitsstunden also pro Woche ca. 8 Stunden und den Mindestlohn von derzeit 8,84€  (8,50€ bis 31/12/16) pro Stunde umfassen muss gefunden haben.children-60654_1920

Aber man muss bedenken ein großer Teil dieser Menschen hat nie oder max. 4 Jahre eine Schule Besucht der allergrößte Teil kann weder lesen noch schreiben in Deutsch schon mal gar nicht.

Ein großer Teil der Frauen hat zumeist mehrere Kinder und keinerlei Berufserfahrung, aus diesen Gründen haben diese Menschen nahezu keine Möglichkeit und Chance einen seriösen Arbeitsplatz zu finden .

Aus diesen Grund leben in unserer Stadt unzählige Menschen in absoluten Bruchbuden, die keine Krankenversicherung haben die von unseriösen Arbeitgebern teilweise zu Dumping Löhnen ausgebeutet werden, die um zu mindestens Essen zu haben oft Betteln gehen oder sonst wie irgendwie über Wasser halten.

Wir vom Verein Helfen e.V. wollen da Helfen wo wir können.

Wir sind sehr froh das wir Private Geldgeber gefunden haben die uns völlig uneigennützig das Geld Spenden das wir benötigten das unser Vereinsprojekt „Integration durch Arbeit“ am 01.06.2016 starten konnte.

Dieses Projekt ermöglicht dem Verein mehrere Minijobs zu schaffen und diese gerade an vorwiegend Frauen zu vergeben die sonst keine Chance hätten.